OffTEC Education Wind

Ausbildung für den On- und Offshore-Einsatz.

Mechatroniker (w/m)

Schwerpunkt Windenergieanlagen – DQR-Level 4


Zielsetzung

Ausbildung hochqualifizierter Fachkräfte für die speziellen Bedarfe der Windenergieunternehmen.
Grundlage für die Prüfung ist die "Mechatroniker-Ausbildungsverordnung vom 21. Juli 2011 (BGBl. I S. 1516, 1888)".


Lerninhalte

Mechatroniker/innen bauen mechanische, elektrische und elektronische Komponenten, montieren sie zu komplexen Systemen, installieren Steuerungssoftware und halten die Systeme instand.

Planung und Vorbereitung von Arbeitsaufgaben, Lesen technischer Unterlagen, Herstellung von Bauteilen, Installation und Umrüstung mechatronischer Systeme:

  • Zusammenbau mechanischer, pneumatischer, hydraulischer, elektrischer, elektronischer und informationstechnischer Systeme und Komponenten zu funktionsgerechten Einheiten, z.B. WEA
  • Bearbeitung und Verbindung von Metallen
  • Verdrahtung und Verbindung elektrotechnischer/elektronischer Bauteile, Zurichtung und Verlegung von Kabeln
  • Einbau von Antriebssystemen, Sensoren, Aktoren und Wandler
  • Montage von Schalt-, Bedien- und Schutzeinrichtungen, sowie Verkleidungen
  • Aufbau und Programmierung von mechatronischer Mess-, Steuerungs-, Regelungs- und Überwachungseinrichtungen, Einstellung von Sollwerten
  • Messung elektrischer Kenndaten
  • Aufbau von Netzwerken und Bus-Systemen, Prüfung von Schnittstellensignalen

Inbetriebnahme von mechatronischen Systemen, z. B. Windenergieanlagen:

  • Einstellung von Maschinenfunktionen und Erfassung von Betriebswerten
  • Vergleich von Systemparametern mit vorgegebenen Sollwerten, Optimierung der Einstellungen
  • Übergabe von installierten Systemen an den Kunden und Einweisung

Instandsetzung und Reparatur von Anlagen:

  • Anwendung von Mess-, Prüf- und Diagnoseverfahren anwenden, Feststellung von Fehlfunktionen
  • Suche nach Störungsursachen, Fehlerbehebung unter Beachtung der Schnittstellen mechanischer, fluidischer und elektrischer/elektronischer Baugruppen
  • Einbau von Ersatzteilen und Austausch von Verschleißteilen

Zielgruppe / Voraussetzungen

Bewerber sollten einen mittleren Bildungsabschluss, mindestens einen sehr guten Hauptschulabschluss haben und die körperlichen und mentalen Voraussetzungen erfüllen. Körperliche Belastbarkeit und die Höhentauglichkeitsuntersuchung (G41) sind erforderlich. Handwerkliches Geschick, technisches Verständnis, räumliches Vorstellungsvermögen, Rechenfertigkeit, Befähigung zum Planen und Organisieren, Textverständnis und ein gutes Ausdrucksvermögen sind außerdem notwendige Grundlagen. Gute Englischsprachkenntnisse werden vorausgesetzt.


Dauer

Die Ausbildung beginnt jeweils am 1. August eines Jahres und dauert in der Regel 3,5 Jahre. Die schulische Unterrichtung sowie die windenergiespezifische Zusatzausbildung im Verbund umfasst 3 Wochen pro Jahres-Quartal.


Nächster Starttermin

01.08.2015


Kosten

Die Kosten der Ausbildung erfragen Sie bitte bei OffTEC. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.


Durchführungsort- / Organisation

Die betrieblich-praktische Ausbildung findet im Unternehmen statt, mit dem die/der Auszubildende den Ausbildungsvertrag geschlossen hat.

Die Ausbildung findet in den Ausbildungseinrichtungen der OffTEC Base, Lecker Straße 7, 25917 Enge-Sande statt.

Der Ablauf, die zu vermittelnden Inhalte, die verwendeten Fachmodule und Lernmodule sowie die jeweils zur Verfügung stehenden Zeiten sind in einem detaillierten Curriculum festgelegt.