FAQs

Die häufigsten Fragen zu unserem Trainingsprogramm

Welche Kleidung ist für mein Training angemessen?

Maritime Trainings (Sea Survival, HUET, Ersthelfer Offshore usw.)

- Badebekleidung, Wechselkleidung           

- Badepantoletten

- kurze Sporthose und T-Shirt                             

- Utensilien für die Körperhygiene

- Handtücher (es dürfen keine Handtücher des Gästehauses genutzt werden)

 

Höhenrettungstraining (Working at Heights, Advanced Rescue, Ersthelfer Offshore, usw.)

- Sicherheitsschuhe                                 

- Arbeitshandschuhe                              

- Wetterfeste (Regen-) Kleidung (Praxisteil findet zum Teil draußen statt)

- PSAgA (Verleih gegen 30,00 € zzgl. USt. möglich)

 

Brandschutztraining (Fire Awareness usw.)

- (Arbeits-)Kleidung, die Verunreinigungen unter der Feuerschutzkleidung vertragen kann

- Arbeitshandschuhe                              

- Sicherheitsschuhe

 

Erste Hilfe und Manuelle Handhabung von Lasten und Gegenständen (Manual Handling)

- Sicherheitsschuhe

Für welches Training benötige ich eine PSAgA?

Eine Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz benötigen Sie bei den Trainings GWO Working at Heights, DGUV PSAgA, Advanced Rescue und Ersthelfer Offshore Basic. Sollten Sie keine eigene PSAgA mitbringen können, bieten wir den Verleih von PSAgA für 30,00 EUR zzgl. USt. an. Sie können den Verleih der PSAgA in Ihrer Trainingsanfrage auswählen.

Wird eine PSAgA-Prüfung angeboten? Wie hoch sind die Kosten? Kann eine PSAgA gekauft werden?

Ja, wir prüfen Ihre PSAgA nach DGUV Grundsatz 312-906 und sind auch Sammelstelle für Cresto-Rettungsgeräte. Bitte fragen Sie nach unserer Preisliste.
Der Verkauf von PSAgA erfolgt nach vorherigem individuellen Angebot.

Wann benötige ich ein GWO- und wann ein DGUV-Zertifikat?

Welches Zertifikat gefordert wird, ist oft abhängig von Betreibern, Kunden oder Auftraggebern. In der Regel gilt jedoch: Das GWO-Zertifikat wird für internationale Tätigkeiten und das DGUV-Zertifikat für das Arbeiten innerhalb Deutschlands benötigt.

Welche Zertifizierung ist für Offshore Trainings (GWO, OPITO oder NOGEPA) die richtige?

Welches Zertifikat Sie für Ihre Tätigkeit benötigen, hängt von den Anforderungen der Betreiber, Kunden oder Ihres Auftraggebers ab. Bitte klären Sie diese Vorgaben bevor Sie sich zu einem Training anmelden.

Kann mit einer gültigen OPITO Zertifizierung auch ein GWO-Refresher Training absolviert werden?

Nein, da es unterschiedliche Sicherheitsstandards sind. Die Teilnahme an einem GWO-Refresher Training bedarf immer ein gültiges Zertifikat eines GWO-Basic- oder GWO-Refresher Trainings.

Genügt die verkürzte Teilnahme an einem Basic-Training, um ein Refresher-Zertifikat zu erhalten?

Nein.

Muss trotz gültigem GWO First Aid-Zertifikat der DGUV Ersthelfer absolviert werden, um am DGUV Ersthelfer Offshore teilzunehmen?

Ja, da dies eine Voraussetzung der DGUV ist.

Werden Trainings in englischer Sprache angeboten?

Ja, ab einer Gruppe von 6 Personen planen wir für Sie zusätzliche Trainingstermine auf Englisch. In der Regel finden unsere Trainings in deutscher Sprache statt.

Welche EBS-Systeme werden beim HUET genutzt?

In unserem Helicopter Underwater Escape Training werden die Systeme STASS, EBS und HEED genutzt.

Welche Informationen gibt es zur WINDA-Datenbank der GWO?

Seit dem 17.10.2016 können die GWO-Trainings in der zentralen WINDA-Datenbank der GWO erfasst werden. So können die durchgeführten Trainings dokumentiert und eingesehen werden.
Für den Upload und die Verwaltung erhebt die GWO eine Gebühr, welche im Voraus durch den Trainingsanbieter beglichen und durch Rechnungsstellung zurückgefordert wird.

Upload nur durch Trainingsanbieter

Zum Uplaod der Trainingsteilnahme in die WINDA-Datenbank ist nur ein zertifizierter GWO-Trainingsanbieter berechtigt. Der Teilnehmer kann seine Zertifikate nicht selbst hochladen.
Für den Zertifikatsuplaod in die WINDA-Datenbank erheben wir eine Kostenpauschale von 25,00 EUR zzgl. USt. pro Zertifikat.

Um den Upload der GWO-Trainings durchzuführen, wird die Angabe der persönlichen WINDA-ID benötigt. Bitte geben Sie diese in Ihrer Trainingsanfrage an. Andernfalls kann kein Upload erfolgen.
Um den Upload der GWO-Refresher-Trainings durchzuführen, wird die Angabe des Ablaufdatums des vorangegangenen Zertifikats benötigt. Bitte geben Sie dieses Datum ebenfalls in Ihrer Trainingsanfrage an. Andernfalls kann kein Upload erfolgen.

Registrierung und Erstellung der persönlichen WINDA-ID

Damit die Trainingsteilnahmen in die Datenbank übertragen werden können, benötigt jeder Teilnehmer eine persönliche Registrieungsnummer, die WINDA-ID. Durch die Registrierung in der WINDA-Datenbank erklären Sie sich mit dem Upload und der Weitergabe Ihrer Daten einverstanden.

Für weitere Informationen und die Erstellung der persönlichen WINDA-ID besuchen Sie bitte die folgende Seite: http://www.globalwindsafety.org/gwo/winda.html

Gültigkeit der GWO-Zertifikate

Laut GWO werden ausschließlich Zertifikate innerhalb der WINDA-Datenbank anerkannt. Es ist abhängig vom Auftraggeber, Kunde oder Betreiber, ob ein WINDA-Upload benötigt wird. Die GWO-Zertifikate von OffTEC sind weiterhin gültig, da OffTEC ein GWO-zertifizierter Trainingsanbieter ist.

Können Trainingsteilnehmer bei OffTEC übernachten?

Unser neu erbautes Gästehaus bietet allen Trainingsteilnehmern eine komfortable Unterkunft - direkt am Ausbildungsort auf dem Campus-Gelände in Enge-Sande.
Wir weisen darauf hin, dass das Gästehaus keinen Hotelbetrieb bzw. keine Rezeption hat. Der Check-In erfolgt mit einem Türcode, den Sie mit Ihrer Buchungsbestätigung von uns erhalten. Sie können zu jeder Uhrzeit einchecken.
Ein Parkplatz direkt vor dem Gästehaus ist vorhanden. Die Übernachtung kann bei der Trainingsanfrage gleich angewählt werden.

Welche Verpflegung bekomme ich bei OffTEC?

Das Mittagessen ist bei jedem Training enthalten. Teilnehmer, die in unserem Gästehaus übernachten, bekommen in der Mensa ein ausgewogenes Frühstück. Abends ist unsere Mensa geschlossen und es muss sich selbst verpflegt werden. Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten befinden sich in der Nähe.

Wie funktioniert die Bezahlung?

Nach Durchführung des Trainings wird eine Rechnung an die in der Trainingsanfrage angegebene Rechnungsadresse gestellt.

Bitte beachten Sie, dass Sie bislang bei uns nicht mit Kreditkarte bezahlen können.

Übersichtskarte des Geländes einblenden

Zertifizierungen